Home Berichte Archiv - Artikel ab 2013/14 Bibi Kriek und Herlinde Sander, Wasser und Land

Bibi Kriek und Herlinde Sander, Wasser und Land

Herlinde Sander, Obfrau des Kunstvereins ART 13 und die Keramikerin Bibi Kriek aus Belgien stellen ihre Werke in der Turmgalerie in Völkermarkt aus.
Herlinde Sanders künstlerische Intention ist die spontane und unmittelbare Abstraktion von visuellen und emotionalen Eindrücken. Für diesen Prozess nutzt sie nicht nur die Techniken zeitgenössischer Malerei, vorrangig Acryl-Mischtechnik, sondern auch ihr ausgeprägtes Bedürfnis nach lebendigen und dynamisch strukturierten Bildern. Intuitiv gewählte Farben, Formen und grafische Akzente werden dem erlebten Augenblick entnommen und auf der Leinwand zusammengeführt. Die Energie der Farben zu fühlen und sich von ihr lenken zu lassen wird durch das unmittelbare Hand- und Fingermalen zu einem bewussten Erlebnis.Herlinde Sander: Das Festland als Fundament ihres Lebensraumes ebenso wie Spuren, Flächen und Linien stehen in den Bildern stellvertretend für Lebensplätze und Lebensadern. Bibi Kriek: Am Meer geboren, war sie immer schon fasziniert „von dem was es an Land geworfen hat und was es hinter dem Horizont vermuten ließ.“ Ihre als Keramik gefertigten Formen, die Rippen, Wirbeln und Booten ähneln, sind Erinnerungen daran. 2E Klasse und Andrea Weinberger
Home Berichte Archiv - Artikel ab 2013/14 Bibi Kriek und Herlinde Sander, Wasser und Land